Herzlich willkommen
auf der Seite des Vereins
Freunde und Förderer des Bergischen Freilichtmuseums Lindlar e.V. !

Seit 1988 fördern und unterstützen wir zahlreiche Aktivitäten und Projekte des LVR-Freilichtmuseums Lindlar, das sich dadurch immer weiter entwickeln, vergrößern und verbessern konnte. 
Uns verbindet das Interesse an der Geschichte und Ökologie des bergischen Landes – und jede Menge Spaß bei unseren vielfältigen Aktionen.

Machen Sie mit – wir freuen uns auf Sie!

Hier finden Sie weitere Informationen und aktuelle Termine . . .

Neue Fachbeiträge findet Ihr unter 
Museumsarbeiten

Aktuell

Das LVR-Freilichtmuseum Lindlar im Winter

Liebe Mitglieder des Fördervereins,

auch im Winter gibt es im Freilichtmuseum eine Menge zu entdecken. Täglich präsentieren Museumshandwerker alte Handwerkstechniken in den historischen Gebäuden und im Advent sind auch die weihnachtlichen Stuben wieder für Besuchende geöffnet. An den drei Adventssonntagen im Dezember wird in sieben Räumen der Wandel des Weihnachtsfestes zwischen 1800 und 1960 gezeigt. Im Eingangsgebäude können groß und klein wieder bis zum 20.12.2021 ihre Wünsche an das Christkind in einem Brief festhalten. Diese werden rechtzeitig an das Christkind in Engelskirchen weitergeleitet.

In der Bäckerei, der Seilerei und der Hauswirtschaft präsentieren Mitarbeitende historische Handwerke und Arbeitstechniken. Am 2. Advent ist bei trockenem und gutem Wetter von 11 bis 15 Uhr in der Baugruppe am Mühlenberg die Steinbruchbahn in Aktion zu sehen. Am 3. und 4. Advent bearbeitet der Schmied das heiße Eisen. Im Kiosk „Büdchen Zauber“ stehen Süßigkeiten, Spielsachen, gebrannte Mandeln und Glühwein bereit. Auch der Förderverein des Museums bietet bei gutem Wetter kalte und warme Getränke an. Die Gaststätte ist derzeit geschlossen.

Hinweis für Ihren nächsten Besuch im Museum: Leider steigen auch die Infektionszahlen des Coronavirus wieder stark an. Daher gilt für den Besuch der LVR-Museen ab sofort die 2G-Plus-Regelung. Dies bedeutet, dass alle Museumsbesuchenden geimpft oder genesen sein müssen und zusätzlich ein Schnelltest nachzuweisen ist, der nicht älter als 24 Stunden sein darf. Neben dem Immunitätsnachweis (geimpft oder genesen) ist der Testnachweis in Verbindung mit einem amtlichen Ausweisdokument an der Kasse vorzulegen.
Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahre gelten als getestet und werden den Immunisierten gleichgestellt.

Weitere Informationen und aktuelle Termine finden Sie auf der Homepage des Museums. Dort werden ständig neue Termine wie Führungen und musemspädagogische Angeboten veröffentlicht. 

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!